ETSV OFFENBURG HOCKEY
ETSV OFFENBURG HOCKEY

ETSV Offenburg verband internationale Begegnungen mit seinem Traditionsturnier

 

26.09.2018 - Im Rahmen des 25. Familie-Jost-Turniers der Hockeyabteilung des ETSV Offenburg wurden am vergangenen Wochenende auch zwei Länderspiele der Ü55 Herren zwischen der Schweiz (im weißen Triko) und Deutschland (in rot) ausgetragen.

Die von Horst Ruoss betreute deutsche Mannschaft konnte beide Begegnungen für sich entscheiden. Am Samstag gewann man überlegen mit 3:0, am Sonntag knapp mit 2:1. Die zweite Begegnung war von einem stärker werdenden Team der Eidgenossen gekennzeichnet, doch der Sieg für die deutsche Mannschaft war trotzdem verdient. Der Anlass wurde auch dazu genutzt, Johannes Püttmann und Sven Sievers aus der Mannschaft zu verabschieden. Sie werden ab dem kommenden Jahr die Ü60 verstärken.

Die beiden Länderspiele wurden das Turnier integriert und hatten deshalb auch eine entsprechende Zuschauerkulisse. Mit 18 Mix-, Eltern- und Seniorenmannschaften war das Turnier mit einem so großen Teilnehmerfeld wie noch nie zuvor bestens besetzt. Bei gutem Wetter fand ein regelrechtes Hockeyfest auf zwei Kleinfeldspielfeldern statt.

Erfreut war die Hockeyabteilung des ETSV Offenburg, dass bei der Begrüßung der Teams Bürgermeister Hans-Peter Kopp und der Vorsitzende des ETSV Offenburg, Klaus Seigel, anwesend waren.


Trotz des angesagten "schweren Wetters" mit heftigen Regenschauern und stürmischen Winden war das gesamte Turnier über das Wetter relativ gut, und die meiste Zeit wurde bei Sonnenschein das spätsommerliche Wetter in der Ortenau zum "Hockeybeisammensein" genutzt. Für die Mannschaften aus der Schweiz, Frankreich und dem gesamten süddeutschen Raum ist es immer ein fester Termin, an dem sie sich seit vielen Jahren immer wieder treffen. Die TG Frankenthal als Rekordteilnehmer war bisher an allen 25 Turnieren dabei. Bei der Verabschiedung der Gäste war unisono zu hören, dass alle gerne nächstes Jahr wiederkommen wollen.

 

Mit einer eigene Herrenmannschaft in die Feldsaison 2018/2019

 

Eine erfreuliche Nachricht ist, dass der ETSV Offenburg wieder eine eigene Herrenmannschaft in der Feldsaison 18/19 melden konnte.

 

Hierfür konnten wir viele „alte“ Spieler motivieren Ihre Schläger auszupacken. Zusammen mit den aktiven Herren und Damen, sowie der U18-Jugendmannschaft, sind wir seit August in einer starken Trainingsgruppe, die sich auf die Saison vorbereitet.

 

Bereits am 15.09.2018 findet das erste Heimspiel der Herren im Schaible Stadion um 16 Uhr statt. Wir freuen uns auf viele Hockey Friends.

 

Trainingslager 2018 mit dem Basler Hockey Club

 

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 5 Spielerinnen und Spieler am Trainingslager des Basler Hockey Club in Limburg vom 05.-11.August 2018 teil. Wie in den vergangen beiden Jahren, wurde viel trainiert, viel gelacht und einiges unternommen. 

 

Hier geht's zum Lagertagebuch.

 

Es fehlt: Marvin Henkel

 

Das Trainingslager 2019 findet vom 04.-10. August statt. Erstmals können im nächsten Jahr auch Spielerinnen und Spieler ab Knaben/Mädchen B daran teilnehmen.

 

Hier einige Eindrücke aus dem Lager:

 

Hockeyherren starten in Hallensaison

 

Am Samstagabend, 18.11.2017, fand in der Sulzberghalle in Lahr das erste Spiel der Herren in der Verbandsliga 1, Baden-Württemberg, statt. Nach dem Abstieg aus der Oberliga gelang es den Ortenauern, die sich aus Spielern des HC Lahr und des ETSV Offenburg zusammensetzen, nicht in der neuen Liga zurecht zu finden.

Bereits im ersten Spiel gab es gegen den HC Gernsbach eine bittere 6:8 Niederlage. Trotz ständigem Ballbesitzt und Feldüberlegenheit gelang es dem Team um Trainer Jochen Bornemann nicht Zählbares zu erreichen. Bereits nach der ersten Hälfte lag man aussichtslos mit 1:5 bereits deutlich im Hintertreffen.

Zu groß waren die individuellen Fehler, um Gernsbach zu beherrschen. Immer wieder kamen die Murgtäler zu leichten Toren. Nur wenige Kurze Ecken konnten genutzt werden, so dass es insbesondere im Training darum geht die Ecken zu trainieren und die eignen Fehler zu minimieren.

 

Nächsten Samstag, 25.11.2017,  steht ein extrem schwieriges Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft des TSV Mannheim in Mannheim an. Hier gilt es alles daranzusetzen zumindest einen Punkt zu ergattern.

 

Die SG spielte mit Lukas Pawletta im Tor, Alexander Harter, Christopher Reim (1 Tor), Philipp Bross, Sebastian Erlewein, Torsten Paulen(4), Christoph Hölzer (1),  Carsten Schultheiß, Nils vom Felde und Jakob Mussler,

Für die SG spielten: M. Fellhauer, D. Fischle, C. Gehring, C. Henkel, B. Mußler, L. Reibold, F. Sandau, M. Sutthibutr, B. Wilke, V. Hölzer, J. Frick, K. Peterke, E. Yildirim, B. Blum, F. Huber, T. Blohorn (Torwart), C. Schwencke (Torwart), Trainer: M. Müh

Hockey-Jugende männlich B steht im Finale der Verbandsliga Baden-Württemberg

 

Auch die Teilnahme am Deutschen Jugendpokal sicher!

Am Sonntag, 17.09.2017, trat die männliche Jugend B Hockeymannschaft der SG Offenburg/Lahr im Schaible-Stadion zum Halbfinale gegen das Team des HTC Stuttgarter Kickers II in der Verbandsliga Baden-Württemberg an.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der der Gegner aus Stuttgart zunächst etwas wacher schien und mit 2:0 in Führung gehen konnte. Nach dem Anschlusstreffer durch Benito Wilke traf der HTC jedoch zum 3:1. Das Team von Trainer Markus Mühl bäumte sich nun auf und konnte noch vor der Pause durch Benedict Mußler und Carl Gehring zum 3:3 ausgleichen.

In Halbzeit zwei gelang es in einem packenden Duell, trotz etlicher Chancen, keiner Mannschaft mehr einen weiteren Treffer zu erzielen. Im entscheidenden Penalty-Schießen stand es nach jeweils 5 Schützen beider Teams 4:4. Colin Henkel verwandelte seine weitere Möglichkeit zum 5:4. Als Torwart Cédric Schwencke seinen zweiten Penalty abwehrte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Mit diesem Sieg stehen die Jungen der Hockeyspielgemeinschaft nicht nur im Finale am nächsten Sonntag gegen den SV Böblingen, sondern haben sich auch für den Deutschen Jugendpokal im Oktober in Mühlheim an der Ruhr qualifiziert. (cs)

Ü60-Hockeyherren gewinnen Bronzemedaille

 

In Glasgow fand diese Jahr vom 19. bis zum 27 . August die "Grand Masters Hockey European Cup" statt. Mit Harry Hölzer(ETSV Offenburg) und Jochen Bornemann (HC Lahr)  stand zwei Teilnehmer aus der Ortenau im A-Team der deutschen Mannschaft. Ein B-Team spielte im Trophy Cup.

 

Mit Wales, Niederlande, Italien und Schottland hatte man es in der Vorrunde zu tun. In der anderen Gruppe spielten  England, Frankreich, Spanien, Belgien und Irland. 

 

Die erste Begegnung gegen Wales war am Samstag, den 19.08.2017. Diese Partie wurde total überlegen vom deutschen Team gestaltet, doch mit 1:1 war es ein nicht allzu guter Start in das Turnier.
Im zweiten Spiel war der Topfavorit Niederlande der Gegner. Nach drückender Überlegenheit durch die Holländer in den ersten beiden Vierteln, welche sie mit einer kurzen Ecke zur 1:0 - Führung ausbauten, bestimmten in den beiden letzten Vierteln nur noch das deutsche Team das Spiel. Trotz etlicher kurzen Ecken, einem Pfosten- und Lattentreffer wollte es zu einem Tor nicht reichen, so dass eine Niederlage gegen die Niederlande zu Buche stand. 
Im dritten Spiel wurden die Italiener klar mit 5:0 besiegt. 
Das letzte Gruppenspiel gegen die Gastgeber aus Schottland sollte über den Einzug ins Halbfinale entscheiden. Der deutschen Mannschaft genügte ein Unentschieden. Auch in diesem Treffen waren die Deutschen zunächst überlegen, konnten aber die 1:0 - Führung für die Schotten erneut nach einer kurzen Ecke nicht verhindern. Als es zwei Minuten vor dem Ende nicht mehr nach einem Tor aussah, bekam die deutsche Mannschaft noch eine kurze Ecke zugesprochen, die dann durch eine Kombination zwischen Hölzer und Bornemann zum umjubelten Ausgleich eingenetzt werden konnte, womit man im Halbfinale stand. 

Hier war England der Gegner. Mit 3:0 für die Engländer war man noch gut bedient. Gegen die Überlegenheit des Teams von der Insel war kein Kraut gewachsen, zumal zwei wichtige Spieler verletzt nicht teilnehmen konnten.

 

Das lange Turnier hinterließ seine Spuren, Der 16 Mann Kader war durch 4 verletzte Spieler deutlich geschrumpft. Auch Hölzer erlitt einen Leistenzerrung, die jedoch vom Physiotherapieteam bis zum Spiel um Platz 3 gegen Irland wieder behoben werden konnte. Man merkte beiden Teams aus Irland und Deutschland an, dass das lange Turnier an der Kraft der Spieler gezehrt hatte.

In der ersten Hälfte dominierten die Deutschen. Schon früh konnte man mit 1:0 in Führung gehen. Im letzten Viertel fand eine Belagerung der deutschen Hälfte durch die Iren statt, die auch eine Minute vor dem Ende zum 1:1 Ausgleich führte. Es folgte eine Penaltyschießen, welches das deutsche Team mit 3:2 für sich entscheiden konnte und somit Bronzemedailliengewinner war. Im Finale schlug England die Holländer ebenfalls im Penaltyschießen.

 

Ein erfolgreicher Abschluss für das deutsche Team, der auch entsprechenden in den Lokalitäten von Glasgow gefeiert wurde. Schon jetzt beginnt die Vorbereitung auf die WM nächstes Jahr in Barcelona Juni 2018.

Harry Hölzer wird dann im Team Ü65 antreten, die in Glasgow die Silbermedaille hinter England und noch vor den Niederlande gewinnen konnte.

 

Alle Ergebnisse hier auf einen Blick: 2017 WGMA Euro Masters O60 M Cup

Teilnehmer/-innen des ETSV: S. Canz, A. Düker, J. Kreutzpeinter, I. Betzold, M. Diebold, L. Buchta, E. Eisinger, C. Gehring, C. Henkel, Trainer: M. Henkel , Betreuerin: N. Diebold

BHC Trainingslager in Bonn

 

Nach dem Erfolg aus 2016 fand vom 06.-12.08.2017 wieder das Sommertrainingslager des Basler Hockey Club 1911 mit Teilnehmer/-innen aus Deutschland statt. Diesmal führte uns die Reise nach Bonn auf das Hockeygelände des HTC Bonn.

 

Das Lagerprogramm hatte es wieder ganz schön in sich, doch die Teilnehmerinnen aus dem letzten Jahr ahnten dies schon: Nach dem täglichen Wecken um 6:45 Uhr gab es einen Morgenlauf durch den an die Jugendherberg angrenzenden Wald. Dies vertrieb bei allen schnell alle müden Geister, danach gab es Frühstück. Am Vormittag sowie am Nachmittag standen Hockey-Trainings, auf dem direkt an die Jugendherberge angrenzenden Hockeyplatzes des HTC Bonn, auf dem Programm. Trainiert wurde in gemischten Gruppen der Stufen U18, U15 und U12/U8.

Ein Teil unserer Spielerinnen trainierten gemeinsam mit den Mädchen des HCL und Jungs der U15 aus der Schweiz. Dabei stand für Emelie Eisinger und Maxime Diebold bereits ab dem 2 Tag schon ein spezielles Torwarttraining bei dem österreichischen Nationaltorwart Michael Zeis; U15-Trainer waren Marvin Henkel, ETSV, sowie Anouk Kern , BHC 1911. 

 

Die restlichen Spielerinnen sowie Carl Gehring und Colin Henkel trainierten mit dem Team der U18. Trainiert wurden sie duch Roger Thoma, Präsident des BHC und Spieler/Trainer, sowie Nicola Boivin, Spieler des BHC. 

 

Müde und mit Muskelkater freuten sich alle am Abend auf eine heiße Dusche. Nach dem Abendessen gab es täglich ein wechselndes Programm mit Spielen, Eis essen, Hockeyspiel und einfach Spaß haben. Eigentlich sollte man denken, dass mit der Bettruhe um 22.00 Uhr alle müde ins Bett fallen! Doch wie auf jedem Lager war gerade das Gegenteil der Fall – je später der Abend, desto munterer die TeilnehmerInnen!

 

Am Donnerstag gab es das erste Highlight für die Teilnehmer/-innen des Lagers. Nach dem Abendessen spielten die U18 gegen das Team der Betreuer. Das Betreuerteam hielt sich zunächst gut. Doch wie zu erwarten verloren diese am Ende 3:1 gegen die U18. Das zweite Highleight folgte dann am Freitag Nachmittag zum Ende des Lagers. Traditionell spielen hier Mixedteams (Alter, Geschlecht, Nationalität) und Betreuer in einem Turnier gegeneinander. Ob Klein ob Groß - alle konnten zeigen, was sie in dieser Woche gelernt hatten.

 

Die 5 Spielerinnen des Hockey Club Lahr sowie die 2 Spieler und 7 Spielerinnen, Trainer Marvin Henkel und die Betreuerin Nicole Diebold hatten in dieser Woche viel Spaß. Dabei wurden neue Freundschaften geschlossen, viel voneinader gelernt und alle freuen sich schon auf das Lager im nächsten Jahr.

 

Insgesamt nahmen 51 Spielerinnen und Spieler verschiedener Nationen sowie 7 Trainer und 3 Betreuer/-innen teil. Wir danken besonders Roger Thomas und Markus Jungo, dass wir wieder daran teilnehmen konnten. Eine Wiederholung in 2018 wird es sicherlich geben. (nd)

 

Weitere Informationen zum Lager findet Ihr auch im Lagertagebuch auf den Seiten des BHC Basel:

 

BHC Lagertagebuch 2017

 

Weitere Eindrücke auch in unserer Galerie

Erstes Hockey-Jugend-Trainingscamp im Schaible Stadion

 

Kaum waren die Sommerferien gestartet, trafen sich 42 Hockey-Spielerinnen und -Spieler aus fünf Vereinen zum gemeinsamen Trainingslager vom 28.-30.Juli 2017 im Schaible Stadion.

 

Am Freitag morgen startete der Tag mit einer ersten Trainingseinheit für unsere ETSV Spielerinnen und SG Spieler. Gegen Nachmittag reisten dann die Teams aus Neuenburg und Tuttlingen an, bauten Ihre Zelte auf dem Trainingsgelände auf, so dass das Camp gegen 14:30 Uhr nach der Begrüßung mit der ersten Trainingseinheit starten konnte. 

Am Abend gab es nach dem Abendessen noch ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmellows.

 

Auch für die Eltern und Freunde des Hockey-Sports wurde am ersten Abend mit der Prickel-Box von Kai bestens gesorgt. 

 

Nach einer sehr kurzen Nacht ging es dann am nächsten Morgen um 8.00 Uhr mit Frühstück und anschließendem Training weiter. Da es an diesem Tag so heiß war, ergab sich natürlich eine Mega Wasserschlacht, bei der kein Trikot trocken blieb. Gegen Abend gab es dann zur Abkühlung noch ein Bad im Gifiz.

 

Wie zu erwarten, war die zweite und damit letzte Nacht im Camp für einige Spielerinnen und Spieler fast ganz ohne Schlaf, was sich in den Gesicht deutlich abzeichnete. Doch eine letzte Trainingseinheit stand am Sonntag morgen noch auf dem Programm. Voller Motivation und mit der letzten Energie nahmen alle daran teil.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen mit Kartoffelsalat und Maultaschen endete dann dieses gelungene Wochenende und die Teams machten sich auf den Heimweg.

 

Organisiert wurde das gesamte Camp-Wochenende von Marvin Henkel, Trainer der weiblichen Jugend. Unterstützt wurde er von vielen fleißigen Händen der Eltern von Spieler/-innen des ETSV bzw. des HCL.

 

Dem Motto "Eat - Fun - Hockey" wurden die drei Tage gerecht und findet im kommenden Jahr bestimmt eine Wiederholung. Die ersten Anmeldungen dafür liegen uns bereits vor. (nd)

 

Eindrücke vom Trainingscamp

w Jugend B: I. Betzold, M. Diebold, E. Eisinger, J. Eliseew, J. Kreuzpeintner, C. Lötzbeyer - m Jugend B: M. Fellhauer, D. Fischle, E. Gareis, C. Gehring, C. Henkel, F. Huber, L. Pauli, C. Schwencke, M. Sutthibutr

ETSV-Jugend erlebt ein tolles Pfingsturnier in Neunkirchen

 

(2017) Beim 13. Internationalen Pfingstturnier des HTC Neunkirchen (Saarland) nahmen erstmals auch Jugendmannschaften der Hockeyabteilung des ETSV teil. Die weibliche Jugend B bekam es da mit starken Teams, auch aus den Niederlanden, zu tun. Zum Teil spielen die Mannschaften in der Oberliga, so dass der fünfte Platz für die junge Truppe von Trainer Marvin Henkel absolut als Erfolg gewertet werden darf.

Die männliche Jugend B konnte die Gruppenphase, auch hier gegen starke Oberligamannschaften, ohne Niederlage mit dem ersten Platz abschließen. Nach einem Kraftakt wurde die SSG Bensheim im Halbfinale bezwungen und es kam zum Finale gegen den Hanauer THC. Beiden Teams merkte man den Substanzverlust der drei Tage zwar an, jedoch wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Am Ende stand ein 1:1 Unentschieden, was zur Entscheidung im Shoot-Out führte. Da zeigten sich die Jungen von Trainer Markus Mühl als sehr nervenstark. Torwart Cédric Schwencke konnte beide Penalties abwehren und Colin Henkel und Maximilian Fellhauer ihre Versuche erfolgreich vollenden, was zum 2:0 Finalsieg führte.

 

Neben den tollen sportlichen Erfolgen standen aber auch der Spaß und der Zusammenhalt im Vordergrund. So waren die Teilnehmer und Betreuer nach den drei Tagen zwar erschöpft aber dennoch sehr zufrieden. (cs)

Teilnehmerinnen des ETSV: J. Kreuzpeinter, E. Eisinger, M. Diebold, S. Stern

BHC und ETSV - Mädchen spielen gemeinsam bei BeeTHoVen-Cup in Bonn

 

Spielerinnen des Basler Hockey Club 1911 und des ETSV spielten erstmals gemeinsam beim BeeTHoVen-Cup vom 29.-30.04.2017 im Bonn.

Der Bonner THV hat wieder einmal ein hervorragendes Turnier auf die Beine gestellt, alles war bestens organisiert. Kulinarisch wurden die Spielerinnen den ganzen Tag mit Kuchen, Hotdogs, Waffeln Früchten und vielem mehr verwöhnt.

Auf dem Platz hat dieses Mixed-Team super gekämpft und leider immer nur knapp verloren. Das Basler Team sowie unsere Offenburger Mädels haben sich erst wieder im Zug nach Bonn, rund einem dreiviertel Jahr Pause nach dem letzten gemeinsamen Sommertrainingslager in Limburg, wieder getroffen. Doch dem Spiel war davon nichts anzumerken. Es war wunderschön, euch zusammen spielen zu sehen, tolle Pässe und besonders ein toller Teamgeist.

Und auch neben dem Platz wuchs über die zwei Tage eine Mannschaft zusammen, in der die «Grossen» auch gut zu den «Kleinen» geschaut haben. Wie toll ihr aber alle wirklich seid, habt ihr alle bewiesen, als klar war, dass unsere Ankunft in Offenburg resp. Basel sich um über 4 Stunden verspäten wird. Trotz der sehr langen Reise habt ihr alle euren Humor nicht verloren (den ICE Spielzeugen, Instagram und Snapchat sei Dank). Am 1. Mai um 0.50 trafen die Spielerinnen aus Basel als Letzte endlich nach 9 Stunden Reise am Badischen Bahnhof ein.

Ein grosser Dank an Chrissi de Ruiter, die das Coaching übernommen hat sowie Miriam Sneider (BHC) und Nicole Diebold (ETSV), die als Betreuerinnen der Mädels mitgereist sind.

Es war ein tolles Wochenende mit für alle und neue Freundschaften sind dabei entstanden.(nd)

Engagement im Jugendbereich vom Deutschen Hockeybund geehrt

 

Lukas Pawletta und Cédric Schwencke sind für ihr Engagement im Jugendbereich geehrt worden. Im Rahmen des Final Four beim Mannheimer HC bekamen  beide vom DHB- Präsidenten Wolfgang Hillmann ein Zertifikat übereicht, in dem ihr besonderer Einsatz im Jugendbereich hervorgehoben wurde. Diese Wertschätzung freut die Hockeyabteilung  sehr, da nur mit Hilfe von engagierten jungen Menschen die wertvolle Investition in den Nachwuchs auch Früchte tragen kann.

 

Am Lager nahmen teil (v.r.n.l.): S. Canz, A. Düker, J. Kreutzpeinter, I. Betzold, M. Diebold, S. Stern, Betreuerin: N. Diebold

BHC Hockeylager in Limburg mit Spielerinnen des ETSV Hockey

 

Vom 07.-13.08.2016 nahmen 6 Spielerinnen des ETSV Offenburg sowie 2 Spieler des Lahrer Hockeyclub am Sommerlager des BHC Basel teil.

 

Das Lagerprogramm hatte es ganz schön in sich: Nach dem täglichen Wecken um 7:00 Uhr hieß es „Fit in den Tag“. Das durch die TeilnehmerInnen gestaltete, 15 minutige „Aufwachtraining“ vertrieb schnell alle müden Geister, danach gab es Frühstück. Am Vormittag sowie am Nachmittag stand Hockey-Training, auf dem direkt an die Jugendherberge angrenzenden Hockeyplatzes des Limburger Hockey Clubs, auf dem Programm. Trainiert wurde in gemischten Gruppen der Stufen U17, U14 und U11/U8. Unsere Spielerinnen trainierten gemeinsam mit den Mädchen und Jungs der U14 aus der Schweiz; U14-Trainer waren Christian Stengler, HC Lahr, sowie Fabio Marelli, Schweizer Hockey Nationalspieler.

 

Müde und mit Muskelkater freuten sich alle am Abend auf eine heiße Dusche. Nach dem Abendessen gab es täglich ein wechselndes Programm mit Spielen, Eis essen, Hockeyspiel und einfach Spaß haben. Eigentlich sollte man denken, dass mit der Bettruhe um 22.00 Uhr alle müde ins Bett fallen! Doch wie auf jedem Lager war gerade das Gegenteil der Fall – je später der Abend, desto munterer die TeilnehmerInnen!  Zum Abschluss der Woche gab es am Freitagnachmittag das Abschlussturnier, bei welchem auch die Betreuer eine Mannschaft stellten. Gespielt wurde hier in Mixed Gruppen (Alter, Geschlecht, Nationalität) und alle konnten zeigen, was sie in dieser Woche gelernt hatten. Uns hat das Lager sehr viel Spaß gemacht und wir konnten viel mitnehmen.

 

Für den BHC Basel war diese Lagerkooperation mit Deutschland ein Novum. Wir danken Christian Stengler (HCL) und Markus Jungo (BHC), dass wir daran teilnehmen konnten und hoffen auf eine Wiederholung in 2017.(nd)

 

Weitere Informationen zum Lager findet Ihr auch im Lagertagebuch auf den Seiten des BHC Basel:

 

BHC Lagertagebuch Limburg 2016

Für den ETSV spielten: M. Fellhauer, D. Fischle, C. Gehring, C. Henkel, V. Hölzer, B. Mußler, L. Reibold, F. Sandau, M. Sutthibutr und C. Schwencke (Tor)

Knaben A des ETSV Hockey erreichten 6. Platz in der Oberliga BW

 

Zum ersten Mal nahmen die Hockey-Knaben A des ETSV Offenburg in der Hallenspielrunde am Spielbetrieb der höchsten Klasse, der Oberliga, teil. Es war schon eine ganz tolle Leistung, dass es dem Team von Trainer Markus Mühl gelang, sich für die Endrunde der 6 besten Teams in Baden-Württemberg zu qualifizieren. In dieser Runde konnte sich die Mannschaft mit den ganz „Großen“ messen.

 

Dabei gab es beachtliche Ergebnisse: 0:0 gegen HC Ludwigsburg 1, 2:4 gegen die Stuttgarter Kickers 1 (späterer Vizemeister) oder auch ein 1:2 gegen den späteren Meister Mannheimer HC 1. Leider ging das Spiel um Platz 5 äußerst knapp mit 1:2 gegen HC Ludwigsburg 1 verloren.

 

Trotzdem war die Spielrunde ein voller Erfolg. Verstärkt mit 3 Spielern des HC Lahr gab es die Erkenntnis, dass die Jungen mit den ganz großen Mannschaften mithalten können, teilweise auf Augenhöhe und teilweise als das bessere, aber oft glücklosere Team. Mit etwas mehr Erfahrung wäre sogar noch eine bessere Platzierung möglich gewesen. Insgesamt war es für alle Spieler eine wertvolle Erfahrung, die das gesamte Team in der Entwicklung weiterbringen wird. (cs)

Knaben A: Meistertitel der Verbandsliga BW

 

Für die SG Offenburg/Lahr spielten: Ben Blum, Maximilian Fellhauer, David Fischle, Carl Gehring, Emanuel Gareis, Colin Henkel, Vincent Hölzer, Felix Huber, Julian Küsters, Jeason Matzeik, Fabian Sandau, Nils Schober, Benedict Mussler, Lorenz Reibold, Marvin Sutthibutr und Torwart Cédric Schwencke, Trainer Markus Mühl

Männliche Jugend B: Bronzemedaille in der Verbandsliga BW

 

(stehend v. links.): Schiedsrichter Philipp Küsters, Jakob Mussler, David Fischle, Benito Wilke, Julian Frick, Lorenz Reibold, Eren Yildirim, Kai Peterke, Carl Gehring, Eric Schillinger, Marvin Sutthibutr, Moritz Karkossa, Benedict Mussler, Lenni Kupfer und Trainer Jochen Bornemann

 

(kniend v. links): Tobias Blohorn (TW), Cédric Schwencke (TW) und der dreifache Torschütze Colin Henkel

Y. Schwencke, M. Mühl

YTrainer-Prüfung bestanden - Der Verein gratuliert

Die Hockeyabteilung kann in Zukunft auf zwei weitere lizenzierte Trainer bauen. Markus Mühl und Yannick Schwencke, beide Trainer im Jugendbereich, haben ihre Lehrgänge in Steinbach absolviert und erfolgreich die Prüfung zum Trainer der C-Lizenz im Leistungssport Hockey bestanden.

Dadurch erweitert sich die fachliche Kompetenz im Trainerstab und die gute Jugendarbeit der Hockeyabteilung kann nun fundiert fortgeführt und ausgebaut werden.

C. Schwencke, P. Küsters

Jugend-Schiedsrichter ausgebildet

 

Die Hockeyabteilung verfügt ab sofort über zwei neue Jugendschiedsrichter. Nach der vereinsinternen Ausbildung bestanden Philipp Küsters und Cédric Schwencke am vergangenen Sonntag die Schiedsrichterprüfung des Hockeyverbands Bad.-Württemberg (HBW) mit Bravour. Beide können nun im Jugendbereich eingesetzt werden.

Knaben A: Hallenmeistertitel der Verbandsliga BW

Hockey-Weihnachtsturnier ein voller Erfolg

 

(2015) Viel los war vergangenen Samstag in der Schillerhalle beim diesjährigen Weihnachtsturnier der Hockeyabteilung des ETSV Offenburg. Etwa 30 Kinder zwischen 11 und 14 Jahren traten in 4 gemischten Mannschaften gegeneinander an. Im Spielmodus Jeder gegen Jeden gab es tollen Hockeysport zu bestaunen. Erstmalig wurde dieses Jahr um den neu eingeführten Wanderpokal gespielt. Das Team mit dem selbstbestimmten Namen „Fahrschule Isenmann“ konnte nach drei Partien diesen Pokal entgegennehmen. Einen besonderen Höhepunkt bildeten die beiden Einlagenspiele des Hockeynachwuchses (Kinder zwischen 6 und 10 Jahren). Alle Spielerinnen und Spieler waren mit großem Engagement dabei und wurden vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Dank einer großzügigen Spende von Edeka Oberle erhielt jeder Teilnehmer ein Nikolauspaket. Der Förderverein steuerte noch ein Paar Stutzen für jeden dazu. Organisatoren, Teilnehmer und Zuschauer waren mit dem Turnier sehr zufrieden und freuen sich schon auf die Ausrichtung im nächsten Jahr. (cs)

Die Gewinner des Turniers

(von links nach rechts): Lasse Pauli, davor Vincent Hölzer, David Fischle, Amy Kiefer, Johanna Kreutzpeintner, Jeason Matzeik

vorne: Cédric Schwencke und Julia Eliseew

Hockey-Nachwuchs für den ETSV 

 

Der Verein freut sich über seine jüngsten Spieler, darunter auch etliche Neuzugänge, welche die Spielerklasse Mädchen/Knaben C bilden.

Knaben A: Vizemeister der Verbandsliga Baden-Württemberg

Fanshop Hockey Offenburg

Hallo Hockeyfreunde,

 

nun ist es endlich soweit. Der „Fanshop“ Hockey Offenburg ist fertig. Auf der Webseite unten links ist der Link zum Shop. Hier könnt ihr ausgewählte Artikel mit dem Hockeylogo drauf bestellen. Für jedes verkaufte Logo geht 1€ an den Förderverein Hockey in Offenburg e.V.

 

Sollte etwas fehlen bitte ich euch mir eine Mail zu schreiben, mit möglichst detaillierter Beschreibung vom Produkt und des Designs: rudolf.eckstein@yahoo.de

 

Viel Spaß beim Shoppen

 

Euer Rudi

 Knaben-B: Meistertitel in der Verbandsliga Baden-Württemberg

Knaben B: Ehrung für die Vizemeisterschaft durch die Stadt Offenburg

 

Die Stadt Offenburg hat die Knaben-B Mannschaft des ETSV Offenburg für die Vizemeisterschaft in der abgelaufen Feldsaison der Verbandsliga Baden-Württemberg ausgezeichnet.

 

Jeder Spieler erhielt eine Medaille in Bronze für herausragende Leistungen und eine Urkunde, die den kompletten Kader aufweist. Abteilungsleiter Harry Hölzer übergab bei der letzten Trainingseinheit die Medaillen und Urkunden, nicht ohne voller Stolz auf die gute Aufbauarbeit der Jugend zurückblicken zu können.

Für den ETSV spielten: B. Blum, M. Fellhauer, D. Fischle, C. Gehring, M. Gehring, C. Henkel, M. Hockenjos, V. Hölzer, J. Küsters, J. Matzeik, L. Pauli, F. Sandau, A. Schulz und C. Schwencke
v.l.n.r.: M. Rückert, R. Schwencke, Dr. H. Hölzer

Hockey-Förderverein spendet Schutzmasken, Schoner und Handschuhe

 

(2014) Im Rahmen des erstmals ausgetragenen Weihnachtsturnieres der Hockeyabteilung des ETSV Offenburg wartete der neu gegründete Förderverein für Hockeysport in Offenburg e.V. mit seiner ersten Spende auf.

Der stellvertretende Vorsitzende Mathias Rückert übergab Hockey-Abteilungsleiter Harry Hölzer zwei neue Schutzmasken, die für die Jugendmannschaften bei der Verteidigung von kurzen Ecken benötigt werden. Zwei Paar Schienbeinschoner und zwei Schutzhandschuhe für die Halle sollen vor allem neuen Interessierten in den ersten Schnupperstunden guten Schutz gewährleisten. Damit reagierte der Förderverein auf die gestiegene Anzahl an im Spielbetrieb gemeldeten Mannschaften und dem starken Zulauf von Anfängern in den unterschiedlichsten  Jahrgängen.

 

Am anschließenden internen Weihnachtsturnier für Jugendmannschaften nahmen rund 30 Kinder teil. Gespielt wurde in vier Mannschaften, wobei alle gegeneinander antraten. Mädchen und Jungen bildeten gemischte Teams, was offensichtlich von den Spielern und Spielerinnen toll angenommen wurde. Nach dem Turnier saßen die Eltern und Betreuer noch etwas mit ihren Kindern zusammen und ließen das erfolgreiche Jahr 2014 in Vorfreude auf das folgende Jahr ausklingen. (ys)

Knaben-B: Vizemeisterschaft in der Verbandsliga BW

 

Endrunde:

  1. Mannheimer HC 2    
  2. ETSV Offenburg
  3. VfB Stuttgart
  4. HC Ludwigsburg 2
Elternmannschaft des ETSV Hockey

EWeinfestturnier ein voller Erfolg

 

Mit dem Verlauf des erstmals am Weinfestwochenende ausgetragene Familie Jost Turnier waren die Verantwortlichen der Hockeyabteilung des ETSV Offenburg sehr zufrieden. Durch das schöne Herbstwetter, den tollen Hockeyspielen, dem gemütlichen Beisammensein unddem Besuch des Weinfestes  konnten den Hockeygäste aus Süddeutschland und der Schweiz ein perfektes Hockeywochenende geboten werden. Die Hingabe zu ihrem Sport verbanden die Hockeyseniorenteams und Elternmannschaften mit dem Genuss der guten badischen Weine und der guten badischen Küche. Zum Abschied der Mannschaften am Sonntagnachmittag gaben bereits einige Teams ihre Zusagen am nächstjährigen Turnier wieder teilnehmen zu wollen.

Damenmannschaft gewinnt Meisterschaft der 2. Verbandsliga!

Sponsoren

Kontakt

Markus Mühl
1. Vorstand

Mobil: +49 (0) 173 2087395

 vorstand@hockey-offenburg.de

 
Ruth Schwencke
Jugendwartin

Telefon: +49 (0) 781 2842359

 jugend@hockey-offenburg.de


Markus Mühl
Förderverein Hockeysport in Offenburg e.V.

Mobil: +49 (0) 173 2087395
foerderverein@hockey-offenburg.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

ETSV 1846 Jahn 
Offenburg e.V. 
Abteilung Hockey

 

Schaiblestadion
Zähringerstrasse 61
77652 Offenburg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Meine homepage